Inhalt

Text gilt ab: 01.08.2020
Gesamtvorschrift gilt bis: 31.12.2022

5. Zuwendungsvoraussetzungen

5.1 Mindestalter der Tiere, Meldung der Tiere

Es sind nur Schafe und Ziegen förderfähig, die am 1. Januar des Förderjahres mindestens 10 Monate alt sind und in der HIT-Datenbank in den entsprechenden Kategorien gemeldet sind.

5.2 Mindestzahl der Tiere

Für den Stichtag 1. Januar des Förderjahres muss vom Antragsteller eine Mindestzahl von 20 Schafen und/oder Ziegen ab 10 Monate in der HIT-Datenbank gemeldet sein.

5.3 Haltungszeitraum

1Der Haltungszeitraum beginnt am 16. Mai des Förderjahres und endet am 30. September des Förderjahres.
2Abweichend davon beginnt der Haltungszeitraum im Jahr 2020 am 1. September.
3Die Anzahl an Tieren, für die eine Förderung beantragt wird, muss im Haltungszeitraum jederzeit im Betrieb gehalten werden. 4Bei Pensionshaltung sind Nachweise zum Verbleib der Tiere vorzulegen.
5Im Rahmen der Zuwendung berücksichtigte Tiere, die im Haltungszeitraum aus dem Bestand ausscheiden, können durch andere Tiere ersetzt werden, die folgende Voraussetzungen erfüllen:
sie waren zum Stichtag 1. Januar des Förderjahres mindestens 10 Monate alt,
sie sind im Bestandsregister geführt,
sie haben Zugang zu beweidbarem Grünland und
für diese Ersatztiere wurde bislang keine Zuwendung beantragt.
6Änderungen der beantragten Tierzahl sind unverzüglich der Bewilligungsbehörde mitzuteilen.

5.4 Weidezugang, Mindestweidefläche

1Gefördert wird die Haltung von Schafen und Ziegen, die im Haltungszeitraum Zugang zu beweidbarem Grünland haben. 2Pro beantragtes Schaf/Ziege sind mindestens 1 000 qm beweidbares Grünland nachzuweisen.