Inhalt

Text gilt ab: 03.05.2021
Gesamtvorschrift gilt bis: 31.12.2023

5. Verfahren für den Dienstleistungsanbieter der Qualifizierungsmaßnahmen

1Die Qualifizierungsmaßnahmen sind von den nachgeordneten Behörden im Juli jedes Jahres für das folgende Jahr zu planen und über die Staatliche Führungsakademie für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (FüAk) beim Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (StMELF) einzureichen. 2Nach einer Prüfung erfolgt die fachliche Freigabe der Maßnahmen. 3Die Fördermittel sind unter Vorlage einer detaillierten Aufstellung der Kosten bei der FüAk zu beantragen.
4Die Kostenaufstellung muss enthalten:
Thema der Veranstaltung / Titel der Maßnahme,
Termine und Dauer,
Kostenplanung,
Teilnehmergebühr (mit Förderung),
kalkulatorische Teilnehmergebühr (ohne Förderung).
5Die FüAk übernimmt die Prüfung der Anträge und gibt die zweckgebundenen Mittel an die nachgeordneten Behörden frei.
6Nach Beendigung der Maßnahme senden die nachgeordneten Behörden eine Aufstellung der tatsächlichen Kosten und der Einnahmen an die FüAk.
7Die FüAk meldet dem StMELF jährlich die Gesamthöhe der ausgezahlten Beihilfe, die Anzahl der Begünstigten und den durchschnittlichen Anteil der Beihilfe.
8Im Mitarbeiterportal werden die aktuellen Fassungen der dabei zu verwendenden Formblätter veröffentlicht.