Inhalt

Text gilt ab: 01.08.2019
Gesamtvorschrift gilt bis: 31.12.2022

Teil 3: Programmteil „PV-Speicher-Programm“

14. Förderung

1Die Förderung im Programmteil „PV-Speicher-Programm“ kann je Wohngebäude nur einmal in Anspruch genommen werden. 2Gefördert wird die Erst-/ oder Ergänzungsinstallation eines neuen Batteriespeichers jeweils in Verbindung mit einer neuen Photovoltaikanlage. 3Optional wird zusätzlich eine Förderung für die Neuinstallation einer leistungsfähigen Ladestation für Elektrofahrzeuge gewährt. 4Nicht gefördert wird nur der alleinige Einbau eines Batteriespeichers oder einer Photovoltaikanlage.
Batteriespeichersystem
Förderbetrag
nutzbare Kapazität von mindestens 3,0 kWh
500 €
pro zusätzlicher voller 1,0 kWh (bis insgesamt 30,0 kWh)
Je 100 €
Ladestation für Elektrofahrzeug (optional)
200 €
Tabelle 3: Förderstufen „PV-Speicher-Programm “

15. Fördervoraussetzungen

1Der Fachbetrieb (vgl. 6.1.2) oder ein Sachverständiger (vgl. 6.2) muss mit seiner Unterschrift im Antragsformular bestätigen, dass das vorliegende Angebot eines Fachbetriebes mit den technischen Mindestanforderungen (vgl. Merkblatt S, abrufbar unter www.EnergieBonus.Bayern) übereinstimmt. 2Die Durchführung muss den technischen Mindestanforderungen entsprechen und durch Fachpersonal erfolgen.

16. Art und Umfang der Förderung

16.1 

Art der Förderung
Die Förderung wird auf Antrag als Zuschuss im Rahmen einer Projektförderung als Festbetragsfinanzierung gewährt.

16.2 

Umfang der Förderung
1Die Höhe der Förderung richtet sich nach der förderfähigen Kapazität des Batteriespeichers (vgl. Tabelle 3). 2Die Förderung erfolgt im Verhältnis 1:1 zur Leistung der neuen PV-Anlage. 3Förderfähig ist nur die nutzbare Speicherkapazität in kWh, der eine mindestens gleich hohe Leistung der PV-Anlage in kWp gegenübersteht. 4Die maximale Förderung für den Batteriespeicher beträgt 3 200 €.

17. Inkrafttreten, Außerkrafttreten

1Diese Bekanntmachung tritt mit Wirkung vom 1. August 2019 in Kraft und mit Ablauf des 31. Dezember 2022 außer Kraft. 2Mit Ablauf des 31. Juli 2019 tritt die Bekanntmachung des Bayerischen Staatsministeriums für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie über Förderrichtlinien zur Durchführung des bayerischen 10 000-Häuser-Programms vom 16. März 2017 (AllMBl. S. 125), die zuletzt durch Bekanntmachung vom 15. Mai 2019 (BayMBl Nr. 190) geändert worden ist, außer Kraft.