Inhalt

3.1 

Die Dichtemessungen gemäß DIN 18125 auf der Baustelle in Verbindung mit dem Proctorversuch gemäß DIN 18127 im Labor dienen der Überprüfung und Bewertung der beim Einbau erzielten Verdichtung und zum Nachweis der vertraglichen Anforderungen an den Verdichtungsgrad DPr. Für die Dichtemessungen auf der Baustelle kommen in Abhängigkeit von der Bodenart insbesondere die Messverfahren mit dem Ausstechzylinder, mit dem Ballongerät oder mit Bentonit-, Sand- oder Gipsersatz zur Volumenbestimmung in Betracht. Je nach Art der Volumenmessung können dabei geringfügig unterschiedliche Ergebnisse auftreten.