Inhalt

4. 

1Die Anwendung der Vorschriften von Abschnitt 2 und 3 der VOB Teil A in der Fassung der Bekanntmachung vom 31. Januar 2019 (BAnz. AT 19.02.2019 B2) wird für Bauaufträge ab Erreichen der Schwellenwerte gemäß § 106 GWB verbindlich vorgeschrieben
durch die Verordnung über die Vergabe öffentlicher Aufträge (Vergabeverordnung – VgV) vom 12. April 2016 (BGBl. I S. 624), zuletzt geändert durch Art. 1 der Verordnung vom 12. Juli 2019 (BGBl. I S. 1081), sowie
die Vergabeverordnung für die Bereiche Verteidigung und Sicherheit (Vergabeverordnung Verteidigung und Sicherheit – VSVgV) vom 12. Juli 2012 (BGBl. I S. 1509), zuletzt geändert durch Art. 2 der Verordnung vom 12. Juli 2019 (BGBl. I S. 1081).
2Die Änderungen der Vergabeverordnung und Vergabeverordnung Verteidigung und Sicherheit traten am 18. Juli 2019 in Kraft. 3Die Verpflichtung zur Anwendung des Abschnitts 1 der VOB Teil A und der Teile B und C ergibt sich für staatliche Vergabestellen aus der Bundeshaushaltsordnung und der Bayerischen Haushaltsordnung.