Inhalt

III. Hochschulgrade aus Rumänien

Folgende Hochschulgrade aus Rumänien können in der unter Buchst. a und b angegebenen umgewandelten Form sowie in der Form der angegebenen Abkürzung im Freistaat Bayern geführt werden, wenn sie in den jeweils unter Absatz 1 aufgeführten Fachgebieten an einer der unter Absatz 2 aufgeführten Hochschulen erworben wurden:
a)
Originalform
Umwandlung
Umwandlung
Hochschulgrade
Voller Wortlaut
Abkürzung
Conductor arhitect
(bis Mitte der 80er Jahre) Diplom- Ingenieur (FH) bzw. Diplom-Ingenieurin (FH)
Dipl.-Ing. (FH)
Subinginer
Diplom-Ingenieur (FH) bzw. Diplom- Ingenieurin (FH)
Dipl.-Ing. (FH)
Arhitect
Diplom-Ingenieur Univ. bzw. Diplom-Ingenieurin Univ.
Dipl.-Ing. Univ.
Inginer
Diplom-Ingenieur Univ. bzw. Diplom-Ingenieurin Univ.
Dipl.-Ing. Univ.
(1) Fachgebiete:
Rumänische Bezeichnung
Zuordnung
1.
Arhitectura/ Arhitectura si sistematizare
(Architektur/ Städtebau)
2.
Mecanic
(Maschinenbau)
3.
Mecanic, Spec. Mecanică fină
(Feinwerktechnik)
4.
Electric
(Elektrotechnik)
5.
Energetic
(Energiewesen)
6.
Mecano-chimic/Chimie
(Verfahrenstechnik/ Chemieingenieurwesen/ Chemietechnik)
7.
Metalurgic
(Hüttenwesen3/Metallkunde)
8.
Mine
(Bergbauingenieurwesen/Bergbau/Markscheidewesen)3
9.
Petrol
(Bergbauingenieurwesen, Studienrichtung Tiefbohrtechnik mit Erdöl- und Erdgasgewinnung/Verfahrenstechnik) 3
10.
Construcţii
(Bauingenieurwesen)
11.
Geodezie
(Vermessungswesen)
12.
Tehnologia şi chimizarea produselor alimentare şi tehnologia piscicola
(Lebensmitteltechnologie)
(2) Hochschulen:
Institutul de Arhitectură din Bucureşti
(Hochschule für Architektur Bukarest)
Institutul National de Chimie Bucureşti
Institutul de Construcţii din Bucureşti
(Hochschule für Bauingenieurwesen Bukarest)
mit dem [früher] angegliederten
Institutul de Subingineri din Constanţa (Konstanza)
Universitatea „Politehnica" din Bucureşti
(Technische Universität Bukarest)
[früher: Institutul Politehnic din Bucureşti
(Technische Hochschule Bukarest)
mit dem angegliederten Institutul de Subingineri din Piteşti]
Universitatea din Braşov (Universität Kronstadt)
Universitatea din Cluj-Napoca (Universität Klausenburg)
Universitatea Tehnică din Cluj-Napoca
(Technische Universität Klausenburg)
[früher: Institutul Politehnic din Cluj-Napoca
(Technische Hochschule Klausenburg)
mit den angegliederten
Institutul de Subingineri din Baia-Mare
Institutul de Subingineri din Oradea (Großwardein)
Institutul de Subingineri din Sibiu (Hermannstadt)
Institutul de Subingineri din Tîrgu-Mureş (Neumarkt)]
Universitatea din Craiova (Universität Craiova)
Universitatea din Galaţi (Universität Galatz)
Universitatea Tehnică din Iaşi
(Technische Hochschule Iassy)
[früher: Institutul de Politehnic din Iaşi
(Technische Hochschule Iassy)
mit den angegliederten
Institutul de Subingineri din Bacţu
Institutul de Subingineri din Suceava (Sutschawa)]
Universitatea Tehnică din Petroşani
(Technische Universität Petroşani)
[früher: Institutul de Mine din Petroşani)
(Hochschule für Bergbau Petroşani)]
Universitatea din Ploiesţi
(Universität Ploiesţi)
[früher: Institutul de Petrol si Gaze din Ploiesţi
(Hochschule für Erdöl und Erdgas Ploiesţi)]
Universitatea Tehnică din Timişoara
(Technische Universität Temeschburg)
[früher: Institutul de Politehnic din Timişoara
(Technische Hochschule Temeschburg)
mit den angegliederten
Institutul de Subingineri din Hunedoara (Eisenmarkt)
Institutul de Subingineri din Reşiţa (Reschitz)]
b)
Originalform
Umwandlung
Umwandlung
Hochschulgrade
Voller Wortlaut
Abkürzung
Inginer
Diplom-Agraringenieur Univ. bzw. Diplom-Agraringenieurin Univ.
Dipl.-Ing. agr.
(1) Fachgebiete:
Rumänische Bezeichnung
Zuordnung
Agricol
(Agrarwissenschaft/Gartenbau/Pflanzenproduktion)
Zootehnic
Tierproduktion
(2) Hochschulen:
Universitatea de Ştiinţe Agricole ([bzw.] Agronomice) din Bucureşti
(Landwirtschaftliche Universität Bukarest)
[früher: Institutul Agronomic din Bucureşti
(Landwirtschaftliche Hochschule Bukarest)]
Universitatea de Ştiinţe
Agricole din Cluj-Napoca
(Landwirtschaftliche Universität Klausenburg)
[früher: Institutul Agronomic din Cluj-Napoca
(Landwirtschaftliche Hochschule Klausenburg)]
Universitatea Agronomică din Iaşi
(Landwirtschaftliche Universität Iassy)
[früher: Institutul Agronomic din Iaşi
(Landwirtschaftliche Hochschule Iassy)]
Universitatea de Ştiinţe Agricole
a Banatului din Timişoara
(Landwirtschaftliche Universität des Banats Temeschburg)
[früher: Institutul Agronomic din Timişoara
(Landwirtschaftliche Hochschule Temeschburg)]