Inhalt

5. Organisation und Leitung des Vermessungsamts

5.1  Aufbauorganisation

(1) 1Das Vermessungsamt gliedert sich in Fachbereiche; es kann eine Außenstelle haben. 2Für besondere Aufgaben werden Projektgruppen gebildet. 3Die Gliederung ist in einem Organisationsplan zu dokumentieren und ist vom LVG zu genehmigen.
(2) 1In jedem Regierungsbezirk ist ein Schwerpunktamt mit dem Fachbereich „Informations- und Kommunikationstechnik “ eingerichtet. 2Dieser ist für Hard- und Softwaresupport sowie für IuK-Schulung und -Fortbildung an den Vermessungsämtern im Regierungsbezirk zuständig. 3Die Schwerpunktämter werden vom Staatsministerium der Finanzen festgelegt.
(3) Mit Zustimmung des Staatsministeriums der Finanzen können Vermessungsämter mit Sonderaufgaben, insbesondere im Bereich der überregionalen Datenabgabe und Kundenbetreuung, beauftragt werden.

5.2  Bestellung von Leitungsfunktionen

1Das Staatsministerium der Finanzen bestellt die Leitungen der Vermessungsämter. 2Zur Leitung eines Vermessungsamts kann vom Staatsministerium der Finanzen nur bestellt werden, wer die Befähigung für den höheren technischen Verwaltungsdienst für Vermessung und Geoinformation besitzt. 3Die Leitung des LVG bestellt im Benehmen mit der Abteilungsleitung die Vertretung der Leitung des Vermessungsamts, die Leitung der Außenstelle eines Vermessungsamts und die Leitung des Fachbereichs Informations- und Kommunikationstechnik bei einem Schwerpunktamt. 4Die Behördenleitung
trägt die Gesamtverantwortung für das Vermessungsamt und die mit dem LVG vereinbarten Ziele,
ist Dienstvorgesetzte für alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter,
ist zuständig für Auskünfte und Erklärungen gegenüber der Öffentlichkeit,
koordiniert den Einsatz des Personals und der Sachmittel,
ist der Personalentwicklung, insbesondere der Aus- und Fortbildung, verpflichtet,
arbeitet mit der Personalvertretung, der Schwerbehindertenvertretung und den Ansprechpartnern für Angelegenheiten der Gleichstellung vertrauensvoll zusammen und fördert ihre Tätigkeit, gegebenenfalls durch Dienstvereinbarungen,
legt die räumliche und sachliche Zuständigkeit der Außenstelle fest.

5.3  Aufsicht über die Vermessungsämter

(1) Das LVG ist Aufsichtsbehörde der staatlichen Vermessungsämter.
(2) 1Die Leitung des LVG kann im Benehmen mit dem Staatsministerium der Finanzen Abteilungen und Referaten des LVG die Fachaufsicht über Fachbereiche an den Vermessungsämtern übertragen. 2Näheres regelt sie im Geschäftsverteilungsplan.

5.4  Fachbereiche und Projektgruppen

(1) 1Die Leitungen der Fachbereiche bzw. der Projektgruppen tragen die Verantwortung für die Aufgaben der jeweiligen Bereiche und ordnen den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern die Aufgaben zu. 2Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Fachbereiche und Projektgruppen arbeiten in der Regel in Teams.
(2) Besonders schwierige und verantwortungsvolle Aufgaben können in Spitzenämtern und herausgehobenen Dienstposten zusammengefasst werden.

5.5  Geschäftsaushilfen

1Die Vermessungsämter unterstützen sich im erforderlichen Umfang bei der Erfüllung der Aufgaben. 2Sie regeln die Geschäftsaushilfen grundsätzlich eigenverantwortlich; das LVG unterstützt sie dabei.