Inhalt

8. Wegfall und Anpassung der Zusatzförderung

8.1 

Die Zusatzförderung erlischt, sobald

8.1.1 

der Freistaat Bayern auf die Ausübung des Besetzungsrechtes an der betreffenden Staatsbedienstetenwohnung verzichtet;

8.1.2 

keiner der Haushaltsangehörigen mehr zum antragsberechtigten Personenkreis (Nr. 2) gehört;

8.1.3 

das Mietverhältnis endet.

8.2 

Der Zuwendungsempfänger / die Zuwendungsempfängerin ist berechtigt bzw. ver- pflichtet, folgende Veränderungen unverzüglich anzuzeigen:

8.2.1 

Veränderungen des Gesamteinkommens, soweit dadurch eine andere Einkommens- stufe erreicht wird (siehe Gesamteinkommen und Einkommensgrenzen lt. Bewilligungsbescheid);

8.2.2 

Veränderung der Zahl der Personen, die nicht nur kurzfristig/vorübergehend zum Haushalt gehören;

8.2.3 

sonstige Veränderungen der persönlichen Verhältnisse (z.B. Schwerbehinderung).

8.3 

1Wird durch eine Anzeige nach Nr. 8.2 eine andere Einkommensstufe erreicht, ist die Höhe der Zusatzförderung anzupassen. 2Jede Anpassung der Zusatzförderung hat auch den Beginn eines neuen Bewilligungszeitraums (Nr. 6.4) zur Folge.