Inhalt

StRGVV
Text gilt seit: 13.11.2018
Fassung: 28.01.2014
§ 10
Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz
Das Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz nimmt insbesondere folgende Aufgaben wahr:
1.
Umwelt
a)
Klimaschutz, -anpassung, -forschung
b)
Natur- und Landschaftsschutz, Biodiversität, Gewässerentwicklung, Landschaftspflege, Förderung
c)
Bayerische Nationalparke
d)
Boden- und Gewässerschutz, Altlastenbewältigung, Geologie
e)
Wasserbewirtschaftung, Wasserversorgung und Abwasser, Hochwasserschutz, soweit nicht § 9 Nr. 3 Buchst. c
f)
Immissionsschutz: insbesondere Luftreinhaltung, nichtionisierende Strahlung, Lärm, soweit nicht § 4 Nr. 2
g)
Bio- und Gentechnik, soweit nicht § 9 Nr. 4 oder § 11 Nr. 1 Buchst. c, Umweltchemikalien
h)
Umweltbeobachtung, Naturgefahren, Warndienste
i)
Abfallwirtschaft, Wiederverwertung
k)
Nachhaltigkeit: Grundsatzfragen
l)
Kernenergie, Strahlenschutz, Stilllegung kerntechnischer Anlagen
2.
Verbraucherschutz
a)
Verbraucherpolitik, -information, -forschung
b)
Wirtschaftlicher Verbraucherschutz, soweit nicht § 5 Nr. 2 Buchst. a
c)
Gesundheitlicher Verbraucherschutz, Aus- und Fortbildung des zuständigen Überwachungspersonals
d)
Veterinärwesen einschließlich Aus- und Fortbildung, Tierschutz, Futtermittel und Tierarzneimittel, soweit nicht § 13 Satz 1 Nr. 4
e)
Lebensmittelsicherheit und darauf bezogene Kontrolle von Landwirtschaft und sonstiger Urproduktion
f)
Bedarfsgegenstände, kosmetische Mittel, Tabakerzeugnisse
g)
Gewerbeaufsicht und Marktüberwachung, soweit nicht § 9 Nr. 1 Buchst. b Doppelbuchst. cc oder § 12 Nr. 1 Buchst. c
h)
Technischer und stofflicher Verbraucherschutz einschließlich des damit verbundenen Arbeitsschutzes
i)
Chemikaliensicherheit, Röntgenverordnung
k)
Medizinprodukte, soweit nicht § 13 Satz 1 Nr. 4
l)
Sprengstoffrecht.