Inhalt

3. Beförderungseignung

Für eine Beförderung ist geeignet, wer in der aktuellen periodischen Beurteilung oder Anlassbeurteilung den Mindestpunktwert nach Nr. 3.1 erzielt hat und, soweit das Beförderungsamt nach besoldungsrechtlichen Vorgaben oder nach Nr. 3.2 dieser Richtlinien an eine bestimmte Funktion gebunden ist, diese wahrnimmt (Beförderungseignung).

3.1 Mindestpunktwerte

allgemein
Beförderung in ein Amt
der BesGr
A 4
A 5
A 6
A 7
A 8
A 9
A 9 + AZ
A 10
Mindestpunktwert
6
6
7
7
8
8
11
8
Beförderung in ein Amt
der BesGr
A 11
A 12
A 13
A 13 + AZ
A 14
A 15
A 16
A 16 + AZ
Mindestpunktwert
9
10
11
12
9
11
12
13
für die Beförderung von Flussmeistern und Flussmeisterinnen
Beförderung in ein Amt der BesGr
A 9
A 10
Mindestpunktwert
7
9

3.2 Funktion

a)
Amt der Besoldungsgruppe A 9 mit Amtszulage
herausgehobene Funktion
b)
Amt der Besoldungsgruppe A 10 für Flussmeister und Flussmeisterinnen
Leitung einer Flussmeisterstelle oder eine gleichwertige Funktion bei einer wasserwirtschaftlichen Fachbehörde gemäß Fußnote 3 zu Besoldungsgruppe A 10 der Anlage 1 zum Bayerischen Besoldungsgesetz
c)
Amt der Besoldungsgruppe A 13 für Beamte und Beamtinnen bei den Wasserwirtschaftsämtern, den Nationalparkverwaltungen und der Akademie für Naturschutz und Landschaftspflege in der Fachlaufbahn Verwaltung und Finanzen
Leitung der Verwaltung
d)
Amt der Besoldungsgruppe A 13 für Beamte und Beamtinnen bei einem Landesamt in der Fachlaufbahn Verwaltung und Finanzen sowie an der Kontrollbehörde für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen
besonders verantwortungsvoller Aufgabenbereich
e)
Amt der Besoldungsgruppe A 13 mit Amtszulage
bei einem Gewerbeaufsichtsamt: stellvertretende Leitung eines Dezernats
im Übrigen herausgehobene Funktion in der Fachlaufbahn Naturwissenschaft und Technik
f)
Amt der Besoldungsgruppe A 15 für Beamte und Beamtinnen bei den Wasserwirtschaftsämtern
herausgehobene Funktion1
g)
Amt der Besoldungsgruppe A 15 für Beamte und Beamtinnen bei den Gewerbeaufsichtsämtern
Leitung eines Dezernats
h)
Amt der Besoldungsgruppe A 15 für Beamte und Beamtinnen bei den Nationalparkverwaltungen
stellvertretende Leitung
i)
Amt der Besoldungsgruppe A 15 für Beamte und Beamtinnen in der Verwaltung eines Biosphärenreservats beziehungsweise einer Biosphärenregion
Leitung
j)
Amt der Besoldungsgruppe A 15 für Beamte und Beamtinnen der Veterinärverwaltung
Leitung der Veterinärverwaltung eines Landratsamts (soweit nicht in Besoldungsgruppe A 16)
stellvertretende Leitung eines Sachgebiets bei einer Regierung
sonstige herausgehobene Funktion
k)
Amt der Besoldungsgruppe A 15 für Beamte und Beamtinnen beim Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit sowie an der Kontrollbehörde für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen
Leitung eines Sachgebiets
stellvertretende Leitung einer Stabsstelle
sonstiger herausgehobener Dienstposten
l)
Amt der Besoldungsgruppe A 16
Leitung einer Abteilung oder ein vergleichbar herausgehobener Dienstposten bei einem Landesamt
Leitung eines Sachgebiets bei einer Regierung
Leitung eines Wasserwirtschaftsamts (soweit nicht in Besoldungsgruppe A 16 mit Amtszulage)
Leitung der Nationalparkverwaltung Berchtesgaden
Leitung einer großen Veterinärverwaltung eines Landratsamts
Leitung eines Gewerbeaufsichtsamts bei einer Regierung (soweit nicht in Besoldungsgruppe B 2)
stellvertretende Leitung des Gewerbeaufsichtsamts bei der Regierung von Oberbayern
stellvertretende Leitung der Kontrollbehörde für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen
m)
Amt der Besoldungsgruppe A 16 mit Amtszulage
Leitung der Wasserwirtschaftsämter Deggendorf, Donauwörth, München und Nürnberg
Leitung der Nationalparkverwaltung Bayerischer Wald
Leitung der Kontrollbehörde für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen
n)
Amt der Besoldungsgruppe B 2
Leitung des Gewerbeaufsichtsamts bei der Regierung von Oberbayern

1 [Amtl. Anm.:] Allein die Übertragung der Abwesenheitsvertretung des Amtsleiters beziehungsweise der Amtsleiterin stellt keine herausgehobene Funktion im Sinn dieser Richtlinien dar.