Inhalt

ZustVBLH
Text gilt ab: 01.08.2019
Fassung: 04.07.2005
§ 2
Für die Berufsbildung in den Ausbildungsberufen Landwirt/Landwirtin und Hauswirtschafter/Hauswirtschafterin sowie Fachpraktikerin Landwirtschaft und Fachpraktiker Landwirtschaft und Fachpraktiker Hauswirtschaft/Fachpraktikerin Hauswirtschaft sind zuständig
1.
für die Angelegenheiten nach § 1 Satz 1 Nrn. 1 bis 7 die nachfolgend genannten Ämter in ihren eigenen und den in Klammern angegebenen Amtsbereichen oder Landkreisen:
a)
in den Ausbildungsberufen Landwirt/Landwirtin sowie Fachpraktikerin Landwirtschaft und Fachpraktiker Landwirtschaft die Ämter
Ebersberg (Erding),
Fürstenfeldbruck,
Ingolstadt (Pfaffenhofen a.d.Ilm),
Töging a.Inn (Traunstein),
Rosenheim,
Miesbach (Weilheim i.OB),
Landshut (Abensberg),
Passau-Rotthalmünster (Landkreis Freyung-Grafenau),
Pfarrkirchen,
Straubing (Deggendorf, Landau a.d.Isar und Landkreis Regen),
Schwandorf (Cham, Regensburg),
Weiden i.d.OPf. (Amberg, Neumarkt i.d.OPf., Tirschenreuth),
Bayreuth (Münchberg, Landkreis Kulmbach),
Coburg (Bamberg, Landkreis Kronach),
Ansbach (Uffenheim),
Roth (Weißenburg i.Bay., Fürth),
Schweinfurt (Bad Neustadt a.d.Saale, Kitzingen, Würzburg, Karlstadt),
Augsburg,
Kempten (Allgäu) (Kaufbeuren),
Mindelheim (Krumbach (Schwaben)),
Nördlingen (Wertingen),
b)
in den Ausbildungsberufen Hauswirtschafter/Hauswirtschafterin sowie Fachpraktiker Hauswirtschaft/Fachpraktikerin Hauswirtschaft die Ämter
Ebersberg (Erding),
Rosenheim (Töging a.Inn, Traunstein),
Weilheim i.OB (Fürstenfeldbruck, Miesbach),
Straubing (Abensberg, Landshut, Landau a. d. Isar),
Passau-Rotthalmünster (Pfarrkirchen, Regen, Deggendorf),
Schwandorf (Cham, Weiden i.d.OPf., Amberg, Tirschenreuth),
Regensburg (Neumarkt i.d.OPf.),
Bamberg (Coburg),
Bayreuth (Kulmbach, Münchberg),
Ansbach (Weißenburg i.Bay.),
Fürth (Roth, Uffenheim),
Würzburg (Kitzingen, Karlstadt, Schweinfurt, Bad Neustadt a.d.Saale),
Augsburg (Krumbach (Schwaben)),
Kempten (Allgäu) (Kaufbeuren, Mindelheim),
Wertingen (Nördlingen, Ingolstadt, Pfaffenhofen a.d.Ilm),
2.
für die Angelegenheiten nach § 1 Satz 1 Nrn. 8 und 10: die Regierungen,
3.
für die Angelegenheiten nach § 1 Satz 1 Nr. 9: die Regierung von Mittelfranken.