Inhalt

Text gilt ab: 01.01.2007
Fassung: 28.05.1852
Art. 58
(1) Die Vornahme einer dritten Schätzung ist unzulässig.
(2) Ergeben sich gegen die zweite Schätzung begründete formelle Bedenken, so sind dieselben durch wiederholte Einvernahme der bei letzterer Schätzung tätig gewesenen Sachverständigen zu beseitigen.