IuKSR
Text gilt ab: 01.07.2018

3. Verbindliche Richtlinien für die IKT-Sicherheit

Die folgenden Richtlinien für die IKT-Sicherheit sind von den Behörden, Gerichts- und Hochschulverwaltungen des Freistaats Bayern zu beachten. Soweit Städte, Gemeinden, Landkreise und Bezirke am Bayerischen Behördennetz teilnehmen und die Regelungen sich auf dieses beziehen, haben sie folgende Richtlinien zu beachten:
BayITSiLL
Leitlinie zur Informationssicherheit (IT Security Policy) für die bayerische Staatsverwaltung
BayITSiR-O
Richtlinie zur Informationssicherheitsorganisation der bayerischen Staatsverwaltung
BayITSiR-GL
IT-Sicherheitsrahmenrichtlinie für BayKom-Daten
BayITSiR-01
Koppelung der VPN
BayITSiR-02
Betrieb eines Übergangs in das Internet
BayITSiR-03
Einsatz drahtloser Netze
BayITSiR-04
Betrieb von IP-basierenden Virtuellen Privaten Netzen (IP-VPN)
BayITSiR-05
Telearbeits- und mobile Arbeitsplätze
BayITSiR-06
Fernwartung und externe Anwendungen
BayITSiR-07
Einsatz mobiler Geräte
BayITSiR-08
Durchführung von Penetrationstests
BayITSiR-09
Extranet-/Dienstleister-VPN
BayITSiR-10
Sicherheitsrichtlinie für Wählverbindungen im Bayerischen Behördennetz
BayITSiR-11
Nutzung von Anwendungen über das Internet unter Verwendung von SSL/TLS
BayITSiR-12
E-Mail-Verkehr im BYBN
BayITSiR-13
Sicherheit von IT-unterstützten Endgeräten
BayITSiR-14
Sicherheit von Webanwendungen im Bayerischen Behördennetz