Inhalt

7 Erfahrungsaustausch und Fortbildung

7.1 Information

Eine vertrauensvolle Zusammenarbeit zwischen den hauptamtlichen Bediensteten der unteren Naturschutzbehörde und der Naturschutzwacht ist nur bei regelmäßiger gegenseitiger Information und nur dann möglich, wenn Anregungen der Naturschutzwacht ernsthaft aufgegriffen werden.

7.2 Erfahrungsaustausch

Die untere Naturschutzbehörde führt in angemessenen Zeitabständen (insbesondere zu Beginn und Ende der Haupteinsatzzeit) einen Erfahrungsaustausch mit den Angehörigen der Naturschutzwacht durch. Sie unterrichtet dabei die Angehörigen der Naturschutzwacht über Maßnahmen, die aufgrund der Meldungen ergriffen wurden und neue Entwicklungen auf dem Gebiet des Naturschutzes, der Landschaftspflege und der Erholung in der freien Natur sowie auf den damit zusammenhängenden Gebieten.

7.3 Fortbildung

Voraussetzung für einen erfolgreichen Einsatz der Naturschutzwacht ist eine intensive Fortbildung.
Hierzu bieten insbesondere die Akademie für Naturschutz und Landschaftspflege wie auch andere einschlägige Institutionen und Verbände vielfältige Veranstaltungen an, die es zu nutzen gilt.