Inhalt

2. Auswahlkriterien

Beispielhafte Waldwirtschaft im Hinblick auf
Waldzustand (standortgemäße, ökologisch wirksame Baumartenzusammensetzung, Bestandssicherheit, nachhaltig bewirtschaftbarer Bestandsaufbau, Erschließungszustand),
Waldbau (handwerklich kreative Arbeitsweisen, wirtschaftliche und ökologische Ausrichtung),
Wirtschaftsergebnis,
Beitrag zur Existenzsicherung des Betriebes,
überbetriebliches Engagement (Art, Umfang und Ergebnis der Mitwirkung in Forstzusammenschlüssen),
Zusammenarbeit mit der forstlichen Beratung durch die Ämter für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten und deren Forstreviere (Art, Umfang, Ergebnisse),
optimale Nutzung der finanziellen Hilfen des Freistaats (Inanspruchnahme nach Art, Umfang, Zielsetzung und Auswirkung),
Vermarktung von Waldprodukten (Holzwerbung, Kundenwerbung, Kundenpflege, Sammelvermarktung, Sondersorten, Kreativität im Beschreiten neuer Wege),
Angebot forstlicher Dienstleistungen und Schaffung von Arbeitsplätzen sowie
allgemeine Kreativität und Unternehmungsgeist in betrieblichen Angelegenheiten.
Für forstwirtschaftliche Zusammenschlüsse gelten vorstehende Kriterien sinngemäß.