Text gilt ab: 06.03.2018
Gesamtvorschrift gilt bis: 31.12.2021

Teil 1 
Grundsätze

1. Zielsetzung, Grundlagen

1.1 

Der Bayerische Fernsehpreis wird von der Staatsregierung für hervorragende Leistungen im deutschen Fernsehschaffen vergeben.

1.2 

Der Bayerische Fernsehpreis besteht aus einer Urkunde, einem Symbol und, abgesehen vom Ehrenpreis, einem Geldbetrag nach Maßgabe der dafür im Haushalt zur Verfügung gestellten Mittel.

2. Bekanntgabe, Aushändigung

Der Ministerpräsident gibt die Beschlüsse des Auswahlausschusses (Teil 4) bekannt und händigt die Auszeichnung aus.

3. Symbol

Als Symbol wird eine Porzellanfigur „Der Blaue Panther“ vergeben.

4. Allgemeine Voraussetzungen

4.1 

Für eine Preisverleihung kommen nur Produktionen, die als Eigen-, Co- oder Auftragsproduktionen hergestellt wurden, in Betracht.

4.2 

1Die Produktionen müssen von einem deutschen Fernsehveranstalter im Zeitraum nach Nr. 4.5 ausgestrahlt worden sein. 2Eine zeitlich frühere Online-Veröffentlichung ist unschädlich.

4.3 

Die Ausstrahlung muss im Sendegebiet des Freistaates Bayern empfangbar gewesen sein.

4.4 

Produktionen, die für den Bayerischen Filmpreis in Betracht kommen, können nicht Gegenstand des Bayerischen Fernsehpreises sein.

4.5 

1Die Produktionen müssen zwischen dem 1. März des Kalenderjahres, das der Preisverleihung vorausgeht, und dem letzten Tag des Monats Februar im Jahr der Auszeichnung erstmals ausgestrahlt worden sein. 2Nr. 4.2 Satz 2 gilt entsprechend.