Inhalt

ÜVOBRAO
Text gilt ab: 01.10.2007
Fassung: 12.09.2007
Gesamtansicht
Link abrufen
Vorheriges Dokument (inaktiv)
Nächstes Dokument (inaktiv)

Verordnung zur Übertragung von Befugnissen der Landesjustizverwaltung nach § 224 der Bundesrechtsanwaltsordnung
(ÜbertragungsVO-BRAO – ÜVOBRAO)
Vom 12. September 2007
(GVBl. S. 654)
BayRS 303-2-2-J

Vollzitat nach RedR: ÜbertragungsVO-BRAO (ÜVOBRAO) vom 12. September 2007 (GVBl. S. 654, BayRS 303-2-2-J)
Auf Grund des § 224 der Bundesrechtsanwaltsordnung (BGBl III 303-8), zuletzt geändert durch Art. 1 des Gesetzes vom 26. März 2007 (BGBl I S. 358), § 1 des Gesetzes über Ermächtigungen zum Erlass von Rechtsverordnungen vom 3. Juli 1961 (BGBl III 103-1) und § 1 der Verordnung über die Zuständigkeit zum Erlass von Rechtsverordnungen (Delegationsverordnung – DelV) vom 15. Juni 2004 (GVBl S. 239, BayRS 103-2-S), zuletzt geändert durch Verordnung vom 6. März 2007 (GVBl S. 213), erlässt das Bayerische Staatsministerium der Justiz folgende Verordnung:
§ 1
Die Befugnisse, die der Landesjustizverwaltung nach der Bundesrechtsanwaltsordnung zustehen, werden auf die Präsidenten der Oberlandesgerichte übertragen, soweit nicht in § 2 etwas anderes bestimmt ist.
§ 2
1Dem Staatsministerium der Justiz bleiben die Entscheidungen nach dem Ersten und dem Zweiten Abschnitt (Anwaltsgerichte und Anwaltsgerichtshof) des Fünften Teils der Bundesrechtsanwaltsordnung vorbehalten. 2Hiervon ausgenommen ist die Aufsicht über die Anwaltsgerichte, die auf die Präsidenten der Oberlandesgerichte übertragen wird.
§ 3
(1) Diese Verordnung tritt am 1. Oktober 2007 in Kraft.
(2) Mit Ablauf des 30. September 2007 tritt die Verordnung zur Übertragung von Aufgaben und Befugnissen der Landesjustizverwaltung nach §§ 224, 224a der Bundesrechtsanwaltsordnung und nach § 41 Abs. 2 des Gesetzes über die Tätigkeit europäischer Rechtsanwälte in Deutschland vom 14. Juni 2000 (GVBl S. 387, BayRS 303-2-2-J) außer Kraft.
München, den 12. September 2007
Bayerisches Staatsministerium der Justiz
Dr. Beate M e r k , Staatsministerin