Inhalt

Text gilt ab: 01.01.2017
Gesamtvorschrift gilt bis: 31.12.2020

5.  Art und Umfang der Zuwendung

5.1  Art der Zuwendung

Die Förderung wird den Verbänden als Projektförderung im Wege der Festbetragsfinanzierung gewährt.

5.2  Zuwendungsfähige Ausgaben

1Zuwendungsfähig sind die im Zusammenhang mit Nr. 2.1 anfallenden Ausgaben sowie Ausgaben, die im unmittelbaren Zusammenhang mit der Durchführung der unter Nr. 2.2 genannten und in der Anlage näher definierten Projekte anfallen. 2Ebenfalls zuwendungsfähig sind die dem Verband im Zusammenhang mit dem Vollzug der Richtlinien entstehenden Verwaltungs- und Organisationsausgaben (allgemeiner Verwaltungsaufwand).

5.3  Höhe der Förderung

5.3.1 

1Für den allgemeinen Verwaltungsaufwand nach Nr. 5.2 Satz 2 können die Verbände bis zu 10 v. H. der jährlichen Zuwendung einsetzen. 2Dabei wird vorausgesetzt, dass mindestens 50 v. H. der anfallenden Ausgaben als Eigenleistung erbracht werden.

5.3.2 

1Die Zuwendung kann bis zu 50 v. H. der zuwendungsfähigen Ausgaben betragen, darf die Höhe des tatsächlichen Finanzierungsbedarfes jedoch nicht überschreiten. 2Im Einzelnen können
bei Bildungsmaßnahmen und Wettbewerben (Anlage Nr. 10) bis zu 50 v. H. des tatsächlichen Finanzierungsbedarfes,
bei Projekten zur geschichtlichen Aufarbeitung und zu Dokumentationszwecken (Anlage Nr. 1 und 2) bis zu 50 v. H. der zuwendungsfähigen Ausgaben für die konzeptionelle Arbeit und bis zu 25 v. H. für die Drucklegung,
bei Austauschmaßnahmen (Anlage Nr. 5) bis zu 15,-- € pro Tag und Person, höchstens jedoch 150,-- € pro Person bzw. 2.500,-- € für die Gesamtmaßnahme,
als Zuwendung gewährt werden.