Inhalt

1. 

1Mit dem Gesetz zur Anpassung der Bezüge 2019/2020/2021 vom 24. Juli 2019 (GVBl. S. 347) wurden die Grundgehaltssätze der Besoldungsordnung A ab 1. Januar 2019 um 3,2 %, ab 1. Januar 2020 um 3,2 % und ab 1. Januar 2021 um 1,4 % erhöht. 2Nach § 11 Abs. 6 Satz 1 und § 13 Abs. 2 Satz 1 der Feuerwehrgesetzausführungsverordnung (AVBayFwG) gelten einheitliche Änderungen aller Grundgehälter der Besoldungsgruppe A mit dem gleichen Vomhundertsatz für die in diesen Vorschriften genannten Sätze und Entschädigungen. 3Nach § 11 Abs. 6 Satz 2 und § 13 Abs. 2 Satz 2 AVBayFwG sind dabei Centbeträge auf volle zehn Cent aufzurunden. 4Dadurch ergeben sich ab 1. Januar 2019, 1. Januar 2020 bzw. 1. Januar 2021 folgende Beträge:
a)
Entschädigungen nach § 11 Abs. 1 AVBayFwG
Fahrzeuge der Gruppe A
31,30 € ab 01.01.2019 bis 31.12.2019
32,30 € ab 01.01.2020 bis 31.12.2020
32,80 € ab 01.01.2021
Fahrzeuge der Gruppe B
52,70 € ab 01.01.2019 bis 31.12.2019
54,40 € ab 01.01.2020 bis 31.12.2020
55,20 € ab 01.01.2021
b)
Stundensätze nach § 11 Abs. 5 AVBayFwG
15,60 € ab 01.01.2019 bis 31.12.2019
16,10 € ab 01.01.2020 bis 31.12.2020
16,40 € ab 01.01.2021
c)
Rahmensätze nach § 13 Abs. 1 AVBayFwG
Kreisbrandrat
996,00 € bis 2 064,00 € ab 01.01.2019 bis 31.12.2019
1 027,90 € bis 2 130,10 € ab 01.01.2020 bis 31.12.2020
1 042,30 € bis 2 160,00 € ab 01.01.2021
Kreisbrandinspektor
548,20 € bis 1 186,80 € ab 01.01.2019 bis 31.12.2019
565,80 € bis 1 224,80 € ab 01.01.2020 bis 31.12.2020
573,80 € bis 1 242,00 € ab 01.01.2021
Kreisbrandmeister
224,40 € bis 412,80 € ab 01.01.2019 bis 31.12.2019
231,60 € bis 426,10 € ab 01.01.2020 bis 31.12.2020
234,90 € bis 432,10 € ab 01.01.2021