Inhalt

Text gilt ab: 01.01.2002
Fassung: 21.09.1973
§ 9
Vermögensverwaltung
(1) 1Das Stiftungsvermögen (Art. 4 des Errichtungsgesetzes1)) ist in seinem Bestand ungeschmälert zu erhalten. 2Das anlagefähige Stiftungsvermögen ist sicher und ertragsgünstig anzulegen. 3Ausgaben sind auf das zur Erfüllung des Stiftungszwecks und auf das zu einer sparsamen und wirtschaftlichen Verwaltung Notwendige zu beschränken.
(2) Zur nachhaltigen Erfüllung des Stiftungszwecks kann die Stiftung aus dem Ertrag ganz oder zum Teil eine Rücklage bilden.
(3) 1Das Stiftungsvermögen wird in seinem jeweiligen Bestand durch eine fortzuschreibende Vermögensübersicht ausgewiesen. 2In der Vermögensübersicht sind die Vermögensgegenstände nach Art, Herkunft und Anlage zu bezeichnen sowie Veränderungen zu vermerken.
(4) Die Stiftung ist zu einer ordnungsgemäßen Buchführung verpflichtet.

1) [Amtl. Anm.:] BayRS 240-5-A