Inhalt

Text gilt ab: 01.03.2003
Link abrufen
Nächstes Dokument (inaktiv)

Geräte

Zu den Zielen 1 bis 4 werden folgende Geräte eingesetzt:
Elektroherde, Mikrowellengeräte, Geräte zur Lebensmittelverarbeitung, Kühlgeräte, Geschirrspülmaschinen, Waschmaschinen, Wäschetrockner, Waschtrockner.
Ein Marktüberblick wird zu folgenden Geräten gegeben:
Küchen- und Kleingeräte; Geräte zur Feucht- und Nassreinigung textiler und nichttextiler Flächen.
Praktikumsvertrag Anlage 2

1 Vertragspartner

Nachstehender Vertrag zur Durchführung eines Praktikums wird geschlossen zwischen

1.1 Praktikant (Studierende/r)

Name: ..................................................................................... Vorname: ...........................................
(Bei Verheirateten ggf. auch Geburtsname)
geboren am: .................................. Wohnort: ......................................................................................
Straße: ..................................................................................................................................................
z. Zt. im ...... Semester Fach Haushaltswissenschaft an der TU München
und

1.2 Betriebsinhaber des Praktikumshaushalts

Name: ..................................................................... Vorname: ..........................................
Anschrift: ............................................................................................................................
Kreis: .......................................................................................Tel.: ................../................

2 Bedingungen des Praktikums

2.1 Zweck des Praktikums

Der Studierende wird entsprechend den Richtlinien für die Organisation des Praktikums der Studierenden für das Lehramt an Realschulen mit dem Fach Haushaltswissenschaft zur eigenständigen Mitarbeit herangezogen. Ein Arbeitsverhältnis wird dadurch nicht begründet.

2.2 Dauer des Praktikums

Das Praktikum beginnt am ............................. und endet am .........................

2.3 Der Praktikumshaushalt verpflichtet sich

- im Rahmen der betrieblichen Gegebenheiten dem Studierenden die nach den Richtlinien vorgesehenen Erfahrungen und praktischen Kenntnisse zu vermitteln,
- die zur Anfertigung von Berichten über das Praktikum erforderlichen Betriebsdaten zur Verfügung zu stellen, soweit nicht Betriebs- und Geschäftsgeheimnisse betroffen sind,
- dem Studierenden nach Beendigung des Praktikums die erforderlichen Tätigkeitsnachweise auszustellen.

2.4 

Der Studierende verpflichtet sich, sich dem Praktikumsziel entsprechend zu verhalten, insbesondere
- die gebotenen Praktikumsmöglichkeiten wahrzunehmen, b. w.
- die übertragenen Aufgaben sorgfältig auszuführen,
- die geltenden Ordnungen, insbesondere Arbeitsordnung und Unfallverhütungsvorschriften sowie Vorschriften über die Schweigepflicht zu beachten sowie die Haushalts- und Betriebseinrichtungen sorgfältig zu behandeln,
- die vereinbarten Anwesenheitszeiten einzuhalten und bei Fernbleiben den Haushalt oder Betrieb unverzüglich zu benachrichtigen; bei Arbeitsunfähigkeit infolge Krankheit spätestens am dritten Tag eine ärztliche Bescheinigung vorzulegen.

2.5 Versicherungsschutz

Der Studierende ist während des Praktikums kraft Gesetzes gegen Unfall versichert.
Die Sozialversicherung richtet sich nach den geltenden Vorschriften.
Auf Verlangen hat der Studierende eine der Dauer und dem Inhalt des Praktikumsvertrags angepasste Haftpflichtversicherung abzuschließen.

2.6 Vergütung

Der Studierende erhält eine Vergütung von € ............ brutto, welche spätestens mit Beendigung des Praktikums zu zahlen ist.

2.7 Vertragsauflösung

Der Praktikumsvertrag kann beiderseits aus einem wichtigen Grund ohne Einhaltung einer Frist, in sonstigen Fällen mit einer Frist von vier Wochen aufgelöst werden.
Die Auflösung geschieht durch einseitige schriftliche Erklärung gegenüber dem anderen Vertragspartner.
Bei vorzeitiger Vertragslösung kann Schadenersatz nicht verlangt werden.

2.8 Vertragsausfertigungen

Dieser Vertrag wird in zwei gleich lautenden Ausfertigungen unterzeichnet. Jeder Vertragspartner erhält eine Ausfertigung.

2.9 Sonstige Vereinbarungen

....................................................................................................................................................................
....................................................................................................................................................................
....................................................................................................................................................................
Ort: ..................................................................... Datum: ...........................................................
Betriebsleiter: Studierender:
.................................................. .........................................................
(Name) (Name)
.................................................. ..........................................................
(Unterschrift) (Unterschrift)
Praktikantenkarte
Haushaltswissenschaft
(Praktikum gem. § 52 Abs. 1 Nr. LPO I)
_______________________________________
(Vorname) (Familienname)
_______________________________________
(Geburtsdatum) (Geburtsort)
Reifezeugnis vom ____________ 20_____
Schule ______________________
Praktikumsamt Lehramt Realschule, TUM, Lothstraße 17, 80335 München in ____________________________
Tätigkeitsübersicht
Art der ausgeübten Tätigkeiten
Zeit von bis
Dauer in Wochen
Praktikumsbetrieb
Anschrift
Betriebs- und Haushaltsschwerpunkte
Für den Haushalt oder Betrieb
Name
Datum, Unterschrift, Stempel