Inhalt

Text gilt ab: 01.01.2007
Fassung: 28.05.1852
Art. 57
Bei beiden Schätzungen entscheidet, im Fall die Sachverständigen verschiedener Ansicht sind, die Durchschnittssumme aus sämtlichen Gutachten, beziehungsweise da, wo das Ergebnis nicht in Ziffern ausgedrückt werden kann, die Mehrheit der Sachverständigen und bei Stimmengleichheit das Ermessen der Behörde.