Inhalt

in Kraft ab: 01.01.2004
Link abrufen
Vorheriges Dokument (inaktiv)

Vollzug des Lastenausgleichs und des Flüchtlingswesens

AllMBl. 2004 S. 107


6200-A
Vollzug des Lastenausgleichs und des Flüchtlingswesens (VollzBekLaFlüw)
Bekanntmachung des Bayerischen Staatsministeriums für Arbeit und Sozialordnung, Familie und Frauen
vom 19. März 2004 Az.: V 5/LA 3402/2/04
Aufgrund von § 1 Abs. 2 Satz 2, § 2 Abs. 2, § 7 Abs. 1 Satz 2 und § 9 Satz 2 der Verordnung zur Regelung der Zuständigkeiten im Bereich des Lastenausgleichs und des Flüchtlingswesens (ZustVLaFlüw) vom 25. November 2003 (GVBl S. 880) und Nr. 30 Abs. 2 und Nr. 33 Abs. 2 der Durchführungsbestimmungen zu den Vorschriften über die haushalts-, kassen- und rechnungsmäßige Verwaltung des Ausgleichsfonds (HKR-DB) in der Fassung vom 4. April 1975 (Mtbl. BAA S. 118), zuletzt geändert am 29. November 1983 (Mtbl. BAA S. 162) sowie Tzn 4.10, 5.9 und 6.10 der Arbeitsanweisung zur Einziehung von Rückforderungsbeträgen des Präsidenten des Bundesausgleichsamtes vom 2. Februar 2004 (Mitt. BAA S. 47) erlässt das Bayerische Staatsministerium für Arbeit und Sozialordnung, Familie und Frauen im Einvernehmen mit dem Bayerischen Staatsministerium des Innern folgende Bekanntmachung:
1.
Aufgaben der Außenstelle des Landesausgleichsamtes
Der Außenstelle des Landesausgleichsamtes bei der Regierung von Mittelfranken mit Dienstsitz in Nürnberg obliegen folgende Aufgaben (§ 1 Abs. 2 Satz 2 ZustVLaFlüw):