Inhalt

Text gilt seit: 01.09.2011
Fassung: 19.07.2001
§ 29
Abschlusszeugnis
(1) 1Zum Abschluss des Schuljahrs erhalten Studierende, die die Abschlussprüfung bestanden haben, ein Abschlusszeugnis; Studierende, die das Schuljahr nichtbestanden haben, erhalten eine Bestätigung. 2Für Abschlusszeugnisse und Bestätigungen sind die Muster des Staatsministeriums zu verwenden.
(2) 1Im Abschlusszeugnis sind die Gesamtnote, der auf zwei Dezimalstellen errechnete Zahlenwert der Gesamtnote, die Zeugnisnoten der Pflicht- und Wahlfächer sowie die Note der Facharbeit einzutragen. 2Daneben sind die Berufsbezeichnung und die Berechtigung, welche das Zeugnis verleiht, auszuweisen.
(3) Wer die Abschlussprüfung nicht bestanden hat, erhält eine Bestätigung nach dem vom Staatsministerium herausgegebenen Muster mit den Zeugnisnoten und dem Vermerk über das Nichtbestehen.