Inhalt

AVKirchStG
in Kraft ab: 01.08.2018
Fassung: 15.03.1967
§ 9
Änderung des Umlagesatzes und Rundungsregelung (Zu Art. 8 KirchStG)
(1) Eine Änderung des Umlagesatzes soll von den beteiligten gemeinschaftlichen Steuerverbänden jeweils spätestens zwei Monate vor Beginn des Kalenderjahres, von dem ab diese Änderung wirksam werden soll, beschlossen und im Staatsanzeiger veröffentlicht werden.
(2) Bei der Berechnung der Kircheneinkommensteuer und der Kirchenlohnsteuer bleiben Bruchteile von Cent unberücksichtigt.