Inhalt

OStatEhrenamt
in Kraft ab: 01.01.2013
Fassung: 02.08.1994
§ 2
(1) 1Die Vorschläge auf Verleihung des Ehrenzeichens sind der Staatskanzlei zuzuleiten. 2Sie enthalten:
1.
Vor- und Familiennamen, Geburtstag, Geburtsort, Staatsangehörigkeit, Beruf zum Zeitpunkt des Vorschlags und Anschrift;
2.
Angaben über in- und ausländische Auszeichnungen, Titel und Ehrenstellungen;
3.
eine ausführliche Begründung des Vorschlags.
(2) 1Die örtlich zuständige Regierung prüft, ob die Voraussetzungen für die Verleihung des Ehrenzeichens erfüllt sind und übersendet den Vorschlag mit ihrer Stellungnahme versehen an die Staatskanzlei; dies gilt nicht für die Vorschläge der Mitglieder der Staatsregierung. 2Die örtliche Zuständigkeit richtet sich nach dem Wohnsitz der Vorgeschlagenen, bei außerbayerischem Wohnsitz nach dem Ort, an dem das Ehrenamt ausgeübt wird.