Inhalt

in Kraft ab: 30.08.2014
Fassung: 02.01.2000
Link abrufen
Vorheriges Dokument (inaktiv)

Verordnung über die Zuständigkeit der Staatsangehörigkeitsbehörden
Vom 2. Januar 2000
(GVBl S. 6)
BayRS 102-3-I

Vollzitat nach RedR: Verordnung über die Zuständigkeit der Staatsangehörigkeitsbehörden vom 2. Januar 2000 (GVBl. S. 6, BayRS 102-3-I), die zuletzt durch § 1 Nr. 1 der Verordnung vom 22. Juli 2014 (GVBl. S. 286) geändert worden ist
Auf Grund
von § 16 Abs. 1 Sätze 2 und 3 und § 23 Abs. 1 Sätze 3 und 4 des Staatsangehörigkeitsgesetzes – StAG - (BGBl III 102-1), zuletzt geändert durch Art. 1 des Gesetzes vom 15. Juli 1999 (BGBl. I S. 1618),
des Gesetzes zum Vollzug des Reichs- und Staatsangehörigkeitsgesetzes (BayRS 102-1-I) in Verbindung mit § 1 der Verordnung zur Übertragung der Befugnis, die zum Vollzug der staatsangehörigkeitsrechtlichen Vorschriften zuständigen Behörden zu bestimmen (BayRS 102-2-I),
erläßt das Bayerische Staatsministerium des Innern folgende Verordnung: