Inhalt

in Kraft ab: 13.06.1994
Link abrufen
Vorheriges Dokument (inaktiv)

Richtlinien über Voraussetzungen, Umfang und Erfüllung des Anspruchs auf ein Heilverfahren nach dem Bundesentschädigungsgesetz (§ 30 BEG) – Heilverfahrensrichtlinien (HVfR) –

FMBl. 1994 S. 187


251-F
Richtlinien über Voraussetzungen, Umfang und Erfüllung des Anspruchs auf ein Heilverfahren nach dem Bundesentschädigungsgesetz (§ 30 BEG)
– Heilverfahrensrichtlinien (HVfR) –
Bekanntmachung des Bayerischen Staatsministeriums der Finanzen
vom 20. Mai 1994
- Az.: 61 – O 1470/83 – 4/217 – 26 477 -
Das Bayerische Staatsministerium der Finanzen veröffentlicht die von allen Ländern beschlossene Neufassung der Richtlinien über die Durchführung des Heilverfahrens nach dem Bundesentschädigungsgesetz – BEG –.
Übersicht
1.
Allgemeines
1.1
Voraussetzungen des Anspruch
1.2
Ziel der Heilbehandlung
1.3
Folgen unterlassener Heilbehandlung
1.4
Aufwendungen für Heilverfahren in fremder Währung
1.5
Übertragbarkeit des Anspruchs
1.6
Anderweitiger Krankenschutz
1.7
Durchführung der Heilbehandlung bei Verfolgten, die im Ausland wohnen
2.
Umfang des Anspruchs auf Heilverfahren
2.1
Grundsätzliches
2.2
Ärztliche Behandlung
2.3
Versorgung mit Arznei- und anderen Heilmitteln
2.4
Krankenhausbehandlung
2.5
Kur
2.6
(entfallen)
2.7
Reisekosten
2.8
Begleitpersonen
2.9
Hilfsmittel, Kleider- und Wäscheverschleiß, Pflegekosten, Mehrkosten durch Diät, Überführungs- und Bestattungskosten
3.
Erfüllung des Anspruchs auf Heilverfahren
3.1
Grundsätzliches
3.2
Erstattungsverfahren
3.3
Besondere Verfahrensvorschriften für Kuranträge
3.4
Weitere besondere Verfahrensvorschriften
4.
Inkrafttreten