Inhalt

GSO
in Kraft ab: 01.08.2016
Fassung: 23.01.2007
§ 15
Stundentafeln
(1) 1Für die Jahrgangsstufen 5 bis 10 gelten die Stundentafeln nach Anlage 1. 2Das Staatsministerium kann Abweichungen von der Stundentafel für die Dauer eines Schuljahres vornehmen bzw. genehmigen. 3Um einzelne Klassen in einem Fach oder in mehreren Fächern besonders zu fördern, kann die Schule zeitlich begrenzt durch Erhöhung der Stundenzahl in diesen Fächern und entsprechende Verringerung in anderen Fächern von der Stundentafel abweichen. 4Die Entscheidung trifft die Schulleiterin oder der Schulleiter in Abstimmung mit der Lehrerkonferenz und dem Elternbeirat. 5Die Entscheidung über das Konzept zur Verwendung der zusätzlichen flexiblen Intensivierungsstunden trifft die Schulleiterin oder der Schulleiter im Einvernehmen mit der Lehrerkonferenz und dem Elternbeirat.
(2) Für die Jahrgangsstufen 11 und 12 gilt das in den Anlagen 3, 4 und 5 festgelegte Unterrichtsangebot.
(3) 1Schülerinnen und Schülern, die nach dem Besuch eines außerbayerischen Gymnasiums oder einer vergleichbaren Einrichtung des Auslands in die Jahrgangsstufen 7, 8, 9 oder 10 eintreten wollen, kann die oder der Ministerialbeauftragte im Einzelfall eine Änderung der in der Stundentafel festgelegten Fremdsprachen genehmigen, falls die vorgesehene Sprachenfolge zu einer unzumutbaren Härte führen würde. 2Fremdsprachen, für die eine solche Genehmigung erteilt wird und die in der Anlage 3 nicht vorgesehen sind, sind am Ende der Jahrgangsstufe 10 abzuschließen. 3 § 7 Abs. 3 Satz 3 gilt entsprechend.
(4) Am Abendgymnasium und am Kolleg gelten für den Vorkurs und die Jahrgangsstufe I die Stundentafeln nach Anlage 2 und für die Jahrgangsstufen II und III das in den Anlagen 3 und 4 festgelegte Unterrichtsangebot.