Inhalt

1. 

1Mit dem Gesetz zur Anpassung der Bezüge 2017/2018 vom 12. Juli 2017 (GVBl. S. 326) wurden die Grundgehaltssätze der Besoldungsordnung A ab 1. Januar 2017 um 2,0 % und werden auf dieser Grundlage ab 1. Januar 2018 um 2,35 % erhöht. 2Nach § 11 Abs. 6 Satz 1 und § 13 Abs. 2 Satz 1 der Verordnung zur Ausführung des Bayerischen Feuerwehrgesetzes (AVBayFwG) gelten einheitliche Änderungen aller Grundgehälter der Besoldungsgruppe A mit dem gleichen Vomhundertsatz für die in diesen Vorschriften genannten Sätze und Entschädigungen. 3Dadurch ergeben sich ab 1. Januar 2017 bzw. 1. Januar 2018 folgende Beträge:
a)
Entschädigungen nach § 11 Abs. 1 AVBayFwG
Fahrzeuge der Gruppe A
29,60 € (ab 01.01.2017 bis 31.12.2017)
30,30 € (ab 01.01.2018)
Fahrzeuge der Gruppe B
49,80 € (ab 01.01.2017 bis 31.12.2017)
51,00 € (ab 01.01.2018)
b)
Stundensätze nach § 11 Abs. 5 AVBayFwG
14,70 € (ab 01.01.2017 bis 31.12.2017)
15,10 € (ab 01.01.2018)
c)
Rahmensätze nach § 13 Abs. 1 AVBayFwG
Kreisbrandrat
942,90 € bis 1 532,30 € (ab 01.01.2017 bis 31.12.2017)
965,10 € bis 1 568,40 € (ab 01.01.2018)
Kreisbrandinspektor
519,00 € bis 942,90 € (ab 01.01.2017 bis 31.12.2017)
531,20 € bis 965,10 € (ab 01.01.2018)
Kreisbrandmeister
212,40 € bis 365,70 € (ab 01.01.2017 bis 31.12.2017)
217,40 € bis 374,30 € (ab 01.01.2018)