Inhalt

in Kraft ab: 01.10.1987
Link abrufen
Vorheriges Dokument (inaktiv)

Richtlinie zum Vollzug des § 27 BJagdG zur Verhinderung übermässigen Wildschadens durch Schalenwild

LMBl. 1987 S. 315


792-L
Richtlinie zum Vollzug des § 27 BJagdG zur Verhinderung übermäßigen
Wildschadens durch Schalenwild
Bekanntmachung des Bayerischen Staatsministeriums
für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten
vom 20. September 1987 Az.: R 4-7956-69
Nach § 27 Abs. 1 BJagdG kann die zuständige Behörde anordnen, dass der Jagdausübungsberechtigte unabhängig von den Schonzeiten innerhalb einer bestimmten Frist in bestimmtem Umfang den Wildbestand zu verringern hat, wenn dies mit Rücksicht auf das allgemeine Wohl, insbesondere auf die Interessen der Land-, Forst- und Fischereiwirtschaft und die Belange des Naturschutzes und der Landschaftspflege, notwendig ist.