Inhalt

4.  Anzeigepflicht der Schulträger; Überprüfung durch die Regierung

4.1 

Die Schulträger sind verpflichtet, jede Änderung der für die Förderung maßgebenden Verhältnisse unverzüglich der Regierung mitzuteilen.

4.2 

Die Schulträger haben regelmäßig jeweils
am 1. Juni die vorläufige Klassenbildung und
am 1. Oktober die endgültige Klassenbildung
nach dem für entsprechende staatliche Schulen vorgeschriebenen Formblatt über die Berechnung der erforderlichen oder überzähligen Lehrerstunden der Regierung anzuzeigen; soweit die Schulaufsicht dem Staatlichen Schulamt obliegt, erfolgt die Anzeige über das Staatliche Schulamt.

4.3 

Die Regierung überprüft die Berechnung; soweit die Schulaufsicht dem Staatlichen Schulamt obliegt, überprüft das Staatliche Schulamt die Berechnung. Die Regierung setzt die notwendige Zahl der Klassen und Lehrer fest.
Zu Art. 45 Abs. 2 VoSchG