Inhalt

9. Schlussbestimmungen

9.1 Restriktivere Regelungen

Für bestimmte Bereiche getroffene restriktivere Regelungen bleiben unberührt.

9.2 Inkrafttreten, Außerkrafttreten

1Diese Bekanntmachung tritt am 1. Mai 2004 in Kraft. 2Die Bekanntmachung der Bayerischen Staatsregierung vom 14. Mai 1996 Az.: B III 2-515-143 zur Verhütung von Manipulationen im Verdingungswesen bei Bau-, Liefer- und Dienstleistungen (AllMBl S. 271, StAnz Nr. 21), geändert durch Bekanntmachung vom 6. November 2001 (AllMBl S. 665, StAnz Nr. 46), tritt mit Ablauf des 30. April 2004 außer Kraft.