Inhalt

LPO I
in Kraft ab: 30.08.2014
Fassung: 13.03.2008
§ 45
Ethik
(1) Fachliche Zulassungsvoraussetzungen
Universitärer Leistungsnachweis über Kenntnisse in Philosophie:
1.
Philosophische Grundlagen
Ethisch bedeutsame Grundfragen einer der folgenden Teildisziplinen der theoretischen Philosophie bezogen auf schulische fächerübergreifende Themenfelder:
a)
Sprachphilosophie und Erkenntnistheorie,
b)
Philosophie der Technik- und Naturwissenschaften,
c)
Anthropologie und Sozialphilosophie,
d)
Metaphysik/Ontologie.
2.
Grundbegriffe und Aufbau philosophischer Ethik auf der Grundlage klassischer Werke.
(2) Inhaltliche Prüfungsanforderungen
1.
Angewandte Ethik
Bedingungen menschlichen Handelns im Licht von Natur-, Human-, Sozial- und Technikwissenschaften, darauf aufbauend zentrale Probleme angewandter Ethik in einem der folgenden Bereiche
a)
Bioethik und Medizinethik,
b)
Wirtschaftsethik,
c)
Umweltethik/Technikethik,
d)
Medien- und Informationsethik.
2.
Religion
a)
Religionsphilosophie,
b)
Religionswissenschaft.
3.
Fachdidaktische Kenntnisse gemäß § 33.
(3) Prüfungsteile
Schriftliche Prüfung
1.
Eine Aufgabe aus einem der in Abs. 2 Nr. 1 genannten Bereiche der angewandten Ethik
(Bearbeitungszeit: 3 Stunden);
das gewählte Teilgebiet ist bei der Meldung zur Prüfung anzugeben;
jeweils drei Themen werden zur Wahl gestellt;
2.
eine Aufgabe aus der Religionsphilosophie und Religionswissenschaft gemäß Abs. 2 Nr. 2 Buchst. a und b
(Bearbeitungszeit: 3 Stunden);
drei Themen werden zur Wahl gestellt;
3.
eine Aufgabe aus der Fachdidaktik
(Bearbeitungszeit: 3 Stunden);
drei Themen werden zur Wahl gestellt.