Inhalt

ZALB
in Kraft ab: 01.09.2017
außer Kraft ab: 09.09.2020
Fassung: 29.09.1992
§ 16
Ausbildung an Einsatzschulen
(1) Die Ausbildung im zweiten Ausbildungsabschnitt findet an Einsatzschulen statt.
(2) Die Ausbildung dient dazu, daß der Studienreferendar eine andere Schule näher kennenlernt und dort durch Erteilung von Unterricht seine pädagogischen, fachdidaktischen und methodischen Erfahrungen erweitert und Sicherheit im Unterrichten gewinnt.
(3) 1Der Studienreferendar erteilt bis zu 11 Wochenstunden eigenverantwortlichen oder zusammenhängenden Unterricht. 2Der Anteil des eigenverantwortlichen Unterrichts soll sechs Wochenstunden nicht unterschreiten. 3Ein Einsatz in der Beratung ist auf diese Wochenstunden entsprechend anzurechnen. 4Für den Fall einer Unterrichtsaushilfe gilt § 19. 5Die Tätigkeit des Studienreferendars an der Einsatzschule ist durch größere Selbständigkeit gekennzeichnet; er soll daher überwiegend mit eigenverantwortlichem Unterricht eingesetzt werden. 6Es ist zu vermeiden, daß er während des gesamten zweiten Ausbildungsabschnitts nur in einer Jahrgangsstufe eingesetzt wird. 7Er soll nicht mehr als eine Klasse als Klassenleiter führen und nicht zu Vertretungsstunden herangezogen werden.
(4) Der Unterrichtseinsatz der Studienreferendare darf nur im Rahmen der zu erwerbenden Lehrbefähigung stattfinden und soll in ausgewogener Kombination der Unterrichtsfächer erfolgen.
(5) Der Leiter der Einsatzschule und der Betreuungslehrer (§ 17) überzeugen sich durch Unterrichtsbesuche von den Fortschritten des Studienreferendars und beraten ihn.
(6) Der Studienreferendar ist verpflichtet, den von ihm erteilten Unterricht nachweislich stofflich und methodisch vorzubereiten und die erforderlichen Aufzeichnungen zu fertigen.
(7) 1Der Studienreferendar soll neben der Erteilung von Unterricht auch Unterricht des Betreuungslehrers und weiterer Lehrer der Einsatzschule besuchen; die Zahl der Hörstunden richtet sich nach dem Umfang des Einsatzes im eigenverantwortlichen bzw. zusammenhängenden Unterricht, sie soll jedoch auch im Fall der Unterrichtsaushilfe (§ 19) mindestens zwei Wochenstunden betragen. 2Das Nähere regelt der Leiter der Einsatzschule.
(8) Während des zweiten Ausbildungsabschnitts ist ein vom Seminarvorstand zu bestimmender Wochentag, an dem die Seminarveranstaltungen am Studienseminar stattfinden, von Unterrichtsverpflichtungen an der Einsatzschule freizuhalten.
(9) Erkrankungen des Studienreferendars sind neben der Regierung auch dem Studienseminar mitzuteilen.