Inhalt

ZertiBek-authega
in Kraft ab: 01.04.2017
außer Kraft ab: 01.04.2022
Link abrufen
Vorheriges Dokument (inaktiv)
Nächstes Dokument (inaktiv)

2010-F

Zertifizierung von authega als Authentifizierungsverfahren im Rahmen des elektronischen Schriftformersatzes (Zertifizierungsbekanntmachung-authega – ZertiBek-authega)

Bekanntmachung des Bayerischen Staatsministeriums der Finanzen, für Landesentwicklung und Heimat
vom 24. März 2017, Az. 76-C 2000-19/9

(FMBl. S. 254)

Zitiervorschlag: Zertifizierungsbekanntmachung-authega (ZertiBek-authega) des Bayerischen Staatsministeriums der Finanzen, für Landesentwicklung und Heimat vom 24. März 2017 (FMBl. S. 254).

1.
Zertifizierung
Gemäß § 2 Abs. 1 Satz 1 Nr. 2 der Bayerischen Barrierefreien Informationstechnik-Verordnung (BayBITV) gibt das Bayerische Staatsministerium der Finanzen, für Landesentwicklung und Heimat Folgendes bekannt:
Das Authentifizierungsverfahren authega wird zertifiziert.
Grundlage der Prüfung ist die dem Authentifizierungsverfahren authega zugrundeliegende Hard- und Software mit Stand 9. März 2017.
Die technische und organisatorische Prüfung ergab, dass authega die Anforderungen an das Vertrauensniveau „substanziell“ der Nrn. 2.2 (Verwaltung elektronischer Identifizierungsmittel) und 2.3 (Authentifizierung) des Anhangs der Durchführungsverordnung (EU) 2015/1502 erfüllt und folglich der Stand der Technik vermutet wird.
Nach Anhörung der obersten Dienstbehörden gemäß § 2 Abs. 3 BayBITV werden keine Schriftformerfordernisse von der Zertifizierung ausgenommen.
2.
Inkrafttreten
Diese Bekanntmachung tritt am 1. April 2017 in Kraft; sie tritt mit Ablauf des 31. März 2022 außer Kraft.
Lazik
Ministerialdirektor